Rheinisches Medizin- und
Pharmazie-Museum Stolberg e.V.

Tauchen Sie in die Medizin- und Pharmaziegeschichte ein

Einzelpersonen, Familien oder Schulklassen: Wir zeigen Ihnen unsere zahlreichen Ausstellungsstücke aus den vergangenen Jahrhunderten. Erfahren Sie, wie die Menschen früher Kräuter und Pflanzen zu medizinischen Zwecken genutzt haben oder was der chirurgische Instrumentenkoffer angefertigt für die Reichswehr im 1. Weltkrieg beinhaltet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Bild oben: ©Maximilian - stock.adobe.com

AUS STOLBERG UND DER GANZEN WELT

Museale Ausstellungsstücke der Medizin-, Pharmazie- und Labortechnik erwarten die Besucherinnen und Besucher des Rheinischen Medizin- und Pharmazie-Museums in Stolberg mit Ausstellungsstücken aus der Region und weit darüber hinaus.

Sowohl mit den Werkstoffen Glas, Kupfer, Messing und Zink, als auch mit den verschiedenen Herstellungsverfahren in den Bereichen Chemie, Pharmazeutische Chemie, Glas, Metall und Seife wird im Museum Bezug zur Stolberger Industriegeschichte hergestellt.   

Vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert

Von Mörsern aus dem 14. Jahrhundert bis zu Laborgeräten aus den 1960er-Jahren: Mehr als 3.000 Ausstellungsstücke in 30 Vitrinen sind im Rheinischen Medizin- und Pharmazie-Museum Stolberg e.V. beheimatet.

Die musealen Objekte stammen aus den Bereichen Medizin, Pharmazie, Chemie und Botanik und werden in Themenbereichen wie Homöopathie, Pflanzenheilkunde, Antibiotika, Chirurgie, Gynäkologie, Hygiene, Diagnostik, Chemie, Medizin-, Pharmazie- und Labor-Technik sowie Arzneiherstellung veranschaulicht.

Unser Schmuckstück – die Kräuterkammer – zeigt: „Gegen fast alles ist ein Kraut gewachsen!“ Naturwissenschaftliche Buchwerke lockern den Ausstellungsbereich auf und laden zum Lesen ein. Eine Kaffee-Theke mit genügend Sitzgelegenheiten bietet einen entspannten Museumsbesuch.

Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern.

Neues Zuhause im Treff International in Stolberg

Hartmut Kleis und Karl-Heinz Oedekoven richteten das Rheinische Medizin- und Pharmazie-Museum 2017 in der Villa Museum Zinkhütter Hof ein. Inzwischen kümmern sich mehr als 20 Ehrenamtlerinnen und -amtler um das Museum, das sich heute im "Treff International" in zentraler Lage in Stolberg befindet.

Der Schwerpunkt liegt auf der Historie der Medizin und der Pharmazie mit den Themen Diagnose, Therapie, Krankenpflege und Arzneiherstellung. Das Rheinische Medizin- und Pharmazie-Museum ist sowohl durch Vielfalt als auch durch Wissensvermittlung interessant für jede Altersgruppe. Die Ausstellungsstücke sind alle katalogisiert und durch Platzkarten charakterisiert.

"Ich sammle schon seit über 50 Jahren museale Stücke. Das Interesse daran kommt durch meinen Beruf als Apotheker. Ich freue mich, Groß und Klein unsere Ausstellungsstücke näherzubringen."

Hartmut Kleis, Kurator und Sammler